Rescue Team der Kreisfeuerwehr NortheimLogo des Rescue-Teams Northeim

Rescue-Team NOMDas Resuce-Team Northeim ist ein Zusammenschluss von sieben Feuerwehrmitgliedern verschiedener Ortswehren aus dem Kreisfeuerwehrverband Northeim e.V., die sich im Rahmen von bundesweiten Wettbewerben schwierigen Unfallsituationen stellen, um innerhalb einer bestimmten Zeit und unter Beobachtung und Benotung durch Schiedsrichter eine patientenorientiere Menschenrettung durchzuführen. Die Teams können bei der Rettung auf modernste Rettungsgerätschaften namhafter Hersteller zurückgreifen. Bewertet wird das jeweilige Handeln des gesamten Teams, das der Teamleiter und der Inneren Retter.

Das Rescue-Team Northeim wurde im Frühjahr 2006 gegründet und hat seither an diversen Wettbewerben zum patientenorientierten Retten teilgenommen. Diese Turniere stellen für die Northeimer Unfallretter eine wertvolle Unterstützung und Ausbildung bei der Unfallrettung dar. Man tauscht sich bei den Wettbewerben untereinander aus und wird in diesem Rahmen an neue Rettungstechniken und -strategien herangeführt.

Rescue-Team bei einer Vorführung

Während ab 2008 die öffentlichen Aktivitäten des Rescue-Team Northeim aus Zeitgründen der Mitglieder etwas geruht hatten, nutzten verschiedene Mitglieder des Teams die Zeit für die Teilnahme an Fort- und Ausbildungsveranstaltungen. Zu nennen sind hier Veranstaltungen wie die Gifhorner Rettungstage, die Rescue-Days in Wolfhagen, die Göttinger Rettungstage, das Symposium LKW-Unfälle an der LFS Celle oder ähnliche Veranstaltungen, bei denen aktuelle Vorgehensweisen erlernt oder wichtige Erkenntnisse für spezielle Bereiche wie z.B. Bus, LKW und Transporterunfälle mitgenommen werden konnten. Die so gewonnenen Erfahrungen und Kenntnisse nehmen die Rettungsspezialisten mit in die Ortsfeuerwehren, um sie dort bei Ausbildungen an ihre Kameraden weiterzugeben. So ist sichergestellt, dass viele Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Northeim immer auf einem aktuellen Stand der Fahrzeugtechnik sind und bleiben. Aber auch Themen wie „neue Fahrzeuggeneration und Antriebe“ beschäftigt die Mitglieder des Rescue-Team Northeim. Da in diesem Bereich immer neue Möglichkeiten und Vorgehensweisen zu beachten sind ist der Austausch von Erfahrungen für die erfolgreiche Abarbeitung eines Einsatzes von immenser Bedeutung.

"geöffnetes" Fahrzeug nach der Bearbeitung durch das Rescue-Team NOMBereits nach den Wettbewerben in Osnabrück 2006 zeichnete sich eine gute Zusammenarbeit zwischen den Kameraden aus dem Technical Rescue Unit Leine/Weser (LK Göttingen) und dem Rescue-Team (LK Northeim) ab. Seit dem helfen die Mitglieder sich immer wieder gegenseitig aus, wenn es um die Durchführung von Ausbildungsveranstaltungen geht. So auch bei der 2.RettUslar (2009) und jetzt erst bei den ersten Eichfelder Rettungstagen (2010).

Eine Ausbildungsveranstaltung im Landkreis Northeim war die 2.RettUslar (2009). Dazu hatten sich  einige Mitglieder als Ausbilder für ca. 60 Teilnehmer aus den Städten Uslar, Hardegsen und den Gemeinden Bodenfelde, Oberweser und Wahlsburg zur Verfügung gestellt. So konnten an fünf Stationen die verschiedenen Rettungstechniken und Neuerungen vermittelt werden. Aber auch von verschiedenen Ortsfeuerwehren wurden die Mitglieder kontaktiert, um Ausbildungsdienste durchzuführen. Diesen Wunsch erfüllen die Mitglieder natürlich gern, sofern es sich zeitlich unterbringen läßt.

Im April 2010 trat die Ortsfeuerwehr Schönhagen an das Team heran und fragte ob Sie anlässlich des Feuerwehr- und Volksfestes im Juni, eine Vorführung unter ähnlichen Bedingungen wie sie bei den Wettbewerben gefordert werden, zeigen könnten. Gerne war das Team bereit hier einmal zu zeigen, was sich in den letzten Jahren zum Thema „Patientenschonende Rettung aus Unfallfahrzeugen“ getan hat. Das große Interesse der Bevölkerung zeigten die vielen Zuschauer, die sich zur Vorführung versammelt hatten.

Bericht und Fotos der Veranstaltung (Teil 1)

Bericht und Fotos der Veranstaltung (Teil 2)

In unregelmäßigen Abständen treffen sich die Teammitglieder um neue Rettungstechniken auszutesten und zu üben. Hierbei werden Erfahrungen gesammelt die wiederum in die Ausbildung der einzelnen Ortsfeuerwehren einfließen. Auch die im Einsatz erworbenen Kenntnisse werden untereinander ausgetauscht. Einzelne spezielle Einsatzsituationen werden im Nachhinein nochmals aufbereitet und teilweise nachgestellt, um für den nächsten Einsatz noch besser vorbereitet zu sein.

 Das Rescue-Team Northeim
.
   
   

Mehr Informationen zur Thematik

Internetpräsenz der Vereinigung zur Förderung des deutschen Unfallrettungswesens e.V. (VFDU)

"Mit Schere und Spreizer" - Zeitungsartikel der HNA über das Rescue-Team Northeim vom 01.11.2007

World Rescue Challenge 2009 - Internationaler Wettbewerb zum patientenorientieren Retten