Ausbildung - Atemschutzgeräteträger "Gefährliche Stoffe"

Voraussetzungen: Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger "Gefährliche Stoffe"

Erfolgreiche Teilnahme an der Truppmannausbildung Teil I, Truppmann II Ausbildung, Sprechfunkausbildung und erfolgreich abgeschlossene Atemschutzgeräteträger Ausbildung.

Vollendung des 18. Lebensjahres und nicht älter als 50 Jahre.

Keinen Vollbart

Tauglichkeitsuntersuchung nach G26 Gruppe 3. Die Bescheinigung darf nicht älter als 3 Jahre sein und muss zu Lehrgangsbeginn vorliegen!

Ziel der Ausbildung

Ausbildungsziel ist die Erlangung von Fähigkeiten und Kenntnisse zur Übernahme von grundlegenden Tätigkeiten in der Ausrüstungshandhabung, Schutzkleidungswirkung und Bedienung der Geräte unter Anleitung.

Lehrgangsdauer

Mindestens 20 Stunden.

Hinweis:Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger "Gefährliche Stoffe"

Wir weisen darauf hin, dass die o. g. Voraussetzungen (Teilnehmerkreis, vorausgesetzte Ausbildung, sonstige Voraussetzungen) des jeweiligen Lehrgangs vor Lehrgangsbeginn unbedingt erfüllt sein müssen!

Werden bei einem Teilnehmer/einer Teilnehmerin beim Eintreffen an der Ausbildungsstätte oder während des Lehrgangs gravierende Abweichungen von den Voraussetzungen (z.B. sicherheitsrelevante Voraussetzungen nicht erfüllt, fehlende fachliche Vorbildung, etc...) festgestellt, muss der Teilnehmer/die Teilnehmerin, auch in seinem eigenen Interesse, von einer weiteren Teilnahme am Lehrgang ausgeschlossen werden.

zurück